Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Schwimm-Projekt geht an den Start

Die Schließung vieler Hallenbäder und Kostensteigerungen bei den verbleibenden Bädern führen dazu, dass kaum noch alle Kinder, insbesondere aus sozial schwachen Familien, schwimmen lernen können. Hinzukommen die langen Wartezeiten, die sich coronabedingt noch verlängern werden. Dadurch, dass von 2020 bis heute kaum bzw. gar kein Schwimmunterricht stattfand, gibt es in Niedersachsen mittlerweile rund 150.000 Nichtschwimmer mehr (75.000 pro Jahrgang), schätzt der DLRG Landesverband Niedersachsen. Der Landesverband Niedersachsen sieht dringenden Handlungsbedarf und lässt Taten folgen.

Bis zum 31. Dezember 2021 können 280 zusätzliche Schwimmkurse angeboten werden. Möglich wird das durch die finanzielle Unterstützung der Hilfsorganisation BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“. „Durch die Großspende können ein Teil der Schwimmbeckenmiete und der Trainerhonorare gedeckt werden, sodass die Kosten für die Teilnehmer so gering wie möglich gehalten werden können“, erklärt Sari-Angès Thren, Projektinitiatorin und Vizepräsidentin des DLRG LV Niedersachsen. Das Ziel ist es, allen Kindern aus allen sozialen Schichten den Zugang zum Schwimmenlernen zu ermöglichen.

Für eine gute Qualität der Schwimmausbildung, gerade für die ganz jungen Kinder, die sich noch an das Wasser gewöhnen müssen, setzt der DLRG Landesverband auf einen Betreuungsschlüssel von 1:3. „Durch die Förderung der Hilfsorganisation ist es möglich diesen Betreuungsschlüssel durchzusetzen und so bedarfsgerecht auf die Kinder einzugehen“, freut sich Thren.

Welche Kurse können gefördert werden?

Gefördert werden Schwimmkurse, die zum Erlangen des Schwimmabzeichens Bronze (Freischwimmer) dienen sowie entsprechende Vorstufen-Kurse (Seepferdchen). Jeder Kurs wird mit 250 Euro bezuschusst. Die Anzahl der Kurse pro Ortsgruppe ist nicht limitert.

Wie können sich die Ortsgruppen anmelden?

Die Ortsgruppen können sich mit ihren Schwimmkursen bei der LV-Geschäftsstelle anmelden. Ansprechpartnerin ist Frauke Birkhof. Das Anmeldeformular, Teilnehmerlisten sowie die Durchführungsbestimmungen findet ihr hier.

„Das ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, um uns vor dem „Land der Nichtschwimmer“ zu bewahren“, betont die Vizepräsidentin des DLRG Landesverbandes Niedersachsen Sari-Angès Thren.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing