Sanitätsausbildung

Aufgrund des besonderen Einsatzbereichs im und am Wasser müssen Einsatzkräfte der DLRG in Situationen Hilfe leisten können, in denen der landgestützte Rettungsdienst nur sehr eingeschränkt und mit zeitlicher Verspätung zur Verfügung steht. Daher werden Einsatzkräfte der DLRG im Wasserrettungsdienst und Katastrophenschutz als Sanitätshelfer ausgebildet, damit können sie u.a. eine Wiederbelebung mit Beatmungsbeutel und Sauerstoff durchführen und beherrschen die Immobilisationsmaßnahmen bei Verletzungen des Schädels und der Wirbelsäule.

Interessierte Mitglieder können sich auch bei der DLRG zum Sanitäter weiterbilden lassen.