Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Presse, news

18 Ertrunkene bis zum Ende des Sommers

Veröffentlicht: Freitag, 01.10.2021
Autor: Carina-Chantal Krämer
Foto: DLRG/Arno Schwamberger

Im Vergleich zum Vorjahr haben sich die Zahlen regelrecht halbiert: 2020 gab es in Niedersachsen bis zum Ende des Sommers mindestens 41 Todesfälle durch Ertrinken, in diesem Jahr waren es bis Ende August 23 weniger. Auch bundesweit gingen die Zahlen zurück: In Deutschlands Gewässern sind bisher mindestens 245 Menschen ertrunken, 2020 waren es noch 82 mehr. Laut dem DLRG Präsidenten Achim Haag sei der Rückgang vor allem auf den sonnenarmen und kühleren August zurückzuführen.

„Beim reinen Blick auf die Zahlen können wir dankbar sein, dass diese nicht weiter gestiegen sind“, ergänzt Dr. Christoph Penning, Leiter Verbandskommunikation der DLRG in Niedersachsen. „Dennoch sind 18 Badetote immer noch 18 zu viel!“ Die meisten Unfälle ereigneten sich nach wie vor im Binnenland: Zwölf Menschen ertranken in Seen/Teichen, zwei in Flüssen. 2020 waren es noch mehr: Bis Ende August verloren 18 Personen in Seen/Teichen, elf in Flüssen ihr Leben. Drei Personen ertranken bisher in der Nordsee, im Vorjahr waren es zwei.

Männer gehören - wie in den Vorjahren auch - zur Risikogruppe: bislang gab es 17 männliche Opfer, 2020 waren es 34 (bis zum 31.08.). Hauptgründe für das Ertrinken sind das Baden an unbewachten Abschnitten, Leichtsinn, Selbstüberschätzung und der Einfluss von Alkohol. Pennings Appell: „Bitte achtet auf euch, eure Familie und Freunde!“ Dies gelte nicht nur für die Sommermonate, sondern auch für die anstehende Herbst- beziehungsweise Winterzeit, wenn es die Menschen wieder auf die zugefrorenen Eisflächen zieht (unter den bisherigen 18 Opfern gab es auch vier ins Eis Eingebrochene).

*Die Todesopfer der verheerenden Flutkatastrophe in Westdeutschland sind nicht Teil der aktuellen Zwischenbilanz.  

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing