Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Der Weg zum Schwimmausbilder

In der Grafik kannst du den Weg zum Ausbilder verfolgen. Sie wird von unten nach oben gelesen. Die Assistentenausbildung und der gemeinsame Grundausbildungsblock werden in der Regel durch die Bezirke ausgebildet und nur zum Teil in den Lehrscheinregionen. Die Qualifikation Ausbilder bzw. Lehrschein wird durch die Lehrscheinregion ausgebildet.

 

Die 1. Stufe ist die Vorstufenqualifikation Ausbildungsassistent

Je nachdem für welchen Bereich du dich interessierst beginnt es mit dem Ausbildungsassistenten Schwimmen, Rettungsschwimmen oder Aquasport.

Nach dem Erwerb des Ausbildungsassistenten darfst du einen Ausbilder unterstützen und unter seiner Aufsicht eigenständig Gruppen betreuen. Die Ausbildung zum Ausbildungsassistenten umfasst 30 Lerneinheiten à 45 Minuten.

 

Die 2. Stufe auf dem Weg zum Ausbilder ist der Gemeinsame Grundausbildungsblock

Dieser „Gemeinsame Grundausbildungsblock“ (30 LE) ist Bestandteil der Gesamtausbildung für alle DLRG Ausbilderqualifikation bzw. einer DOSB-Lizenz. Ziel ist es, aufbauend auf vorhandenen Kenntnissen und Erfahrungen, die Weiterentwicklung der Kompetenzen (Persönliche, Fachliche, Soziale und Methoden).

 

Die 3. Stufe ist der Erwerb der Qualifikation als Ausbilder bzw. der Lizenz als Trainer-C.

Für den Bereich Aquasport ist es der Erwerb DOSB Trainer C „Breitensport“ (Rettungsschwimmen –Schwerpunkt Aquasport).

Als Trainer-C Aquasport bist du für die Planung, Organisation und Durchführung von Kursen und Übungsstunden im Aquasport zuständig. Nach dem Erwerb der Qualifikation darfst du eigenständig Aquasport Kurse betreuen und kannst dich zum Übungsleiter-B fortbilden, um gesundheitsorientierte Kurse anbieten zu können. Die Ausbildung zum Trainer-C Aquasport umfasst insgesamt 120 Lerneinheiten à 45 Minuten.


Für den Bereich Schwimmen ist es der Erwerb der Qualifikation Ausbilder Schwimmen.

Als Ausbilder Schwimmen bist du für die Planung, Organisation und Durchführung von Kursen und Übungsstunden im Schwimmen zuständig. Nach dem Erwerb der Qualifikation darfst du alle Schwimmabzeichen (Seepferdchen, Jugendschwimmabzeichen, Schwimmabzeichen) abnehmen. Die Ausbildung zum Ausbilder Schwimmen umfasst insgesamt 75 Lerneinheiten à 45 Minuten.


Für den Bereich Rettungsschwimmen ist es der Erwerb der Qualifikation Ausbilder Rettungsschwimmen.

Als Ausbilder Rettungsschwimmen bist du für die Planung, Organisation und Durchführung von Kursen und Übungsstunden im Rettungsschwimmen zuständig. Nach dem Erwerb der Qualifikation darfst du alle Rettungsschwimmabzeichen und den Juniorretter abnehmen. Die Ausbildung zum Ausbilder Rettungsschwimmen umfasst insgesamt 90 Lerneinheiten à 45 Minuten.


Wer sowohl Schwimmen als auch Rettungsschwimmen ausbilden möchte kann gleich die Qualifikation DLRG Lehrschein erwerben und damit auch gleichzeitig die Lizenz DOSB Trainer -C „Breitensport“(Rettungsschwimmen). Die Ausbildung zum DLRG Lehrschein umfasst insgesamt 135 Lerneinheiten à 45 Minuten.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing