Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Tagungen & Veranstaltungen, news

Abstimmen per Mausklick

Veröffentlicht: Montag, 23.11.2020
Autor: Carina-Chantal Krämer

Landesverband organisiert ersten virtuellen LV-Rat

Eigentlich findet der Landesverbandsrat in Form einer Präsenzveranstaltung statt, bei der wichtige Entscheidungen gefällt, aber auch die Zeit zum Vernetzen genutzt wird. Vernetzen konnten sich die Delegierten auch dieses Mal, jedoch auf eine andere Art und Weise.  
 
Die Großveranstaltung mit rund 60 Teilnehmern fand am 21. November 2020 virtuell statt. Über das Videokonferenz-Tool „Teams“ konnten sich die Delegierten einwählen, die Abstimmungen erfolgten über das Präsentations- und Versammlungssystem „OpenSlides“. Durch die anhaltende Corona-Pandemie war manch einer bereits gewohnt, Vorstandssitzungen, Übungsabende oder weitere Besprechungen per Videotelefonie durchzuführen, für andere war es noch Neuland.
 
Der Anfang war immerhin geschafft: 36 Stimmberechtigte aus 18 Bezirken sowie 13 Vorstandsmitglieder waren virtuell zugeschaltet. Das Team der LV-Geschäftsstelle behielt den Überblick, dass alle Programme reibungslos funktionieren. Wie üblich übernahm der LV-Präsident Dr. Oliver Liersch die Begrüßung: „Dieses Jahr ist alles anders als sonst, doch davon lassen wir uns nicht unterkriegen“, betonte er. Schwimmkurse musste abgebrochen und abgesagt werden, das Training von Schwimmern und Rettungsschwimmern konnte nur eingeschränkt erfolgen, der Rettungswachdienst wurde mit vielen Einschränkungen durchgeführt. „Letztlich hat das Pandemie-Geschehen unseren Jahresablauf bestimmt“, so Liersch weiter. Dies wurde durch den nachfolgenden Bericht des Vorstandes noch verdeutlicht.
 
Es folgten Berichte aus den Bezirken, Anträge sowie eine Diskussionsrunde zum Thema Spendenmailing. Bei 60 Teilnehmern gleichzeitig hätte hier schnell Unruhe aufkommen können. Gelöst wurde dieses Problem durch feste Redezeiten, so konnte jeder zu Wort kommen. Liersch dankte allen Beteiligten für einen reibungslosen Ablauf, für den nächsten LV-Rat wünsche er sich dennoch wieder ein Treffen in natura, geplant ist dieses am 26. Juni 2021 in Garrel.
 
Zwei virtuelle Veranstaltungen parallel
 
Eine Teilnehmerin fehlte beim virtuellen LV-Rat: Vizepräsidentin Sari-Angès Thren nahm zeitgleich am 45. Landessporttag des LandesSportBundes Niedersachsen teil. Kernthema war hier der „Masterplan Inklusion im niedersächsischen Sport“. „Bis 2030 sollen sich Sportvereine, Landesfachverbände und Sportbünde so weiter entwickeln, dass Menschen mit Behinderung als Teilnehmende im Sportbetrieb, als Ehrenamtliche, Freiwillige oder als Hauptberufliche gleichberechtigt an den Leistungen des Sports partizipieren können“, heißt es in einer Pressemitteilung des LSB. Dazu wurden elf Handlungsfelder definiert. Ein Großteil der 349 stimmberechtigten Teilnehmer stimmte für die Umsetzung und beschloss damit den Masterplan. „Das ist ein großes, richtungsweisendes Projekt, welches auch in unserem Vereinsalltag Berücksichtigung finden muss“, so Thren. Insbesondere bei der Besetzung von Vorstandsämtern, aber auch bei baulichen Maßnahmen müsse der inklusive Gedanke mehr Beachtung finden.
 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing