Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Presse, news

Corona-Tests für das Gesundheitsamt im Schnelldurchlauf

Veröffentlicht: Donnerstag, 25.03.2021
Autor: Carina-Chantal Krämer
Seit zwei Wochen gibt es auf dem Gelände der DLRG Celle eine Corona-Teststation. Fotos: Carina-Chantal Krämer
Thomas Dannenberg (v.li.), Benjamin Viergutz und Pia Ströher organisierten den Ablauf am Freitagabend.
Rund 260 Tests wurden bisher durchgeführt.

DLRG Celle rüstet Gelände zur Drive-In-Station um

Es war bereits der dritte Abend, an dem sich die 22-jährige Pia Ströher freiwillig als Corona-Testerin gemeldet hatte. Dementsprechend routiniert bereitete sie sich auf den Dienst am Freitagabend vor: Zusätzlich zu ihrer DLRG-Einsatzkleidung trug sie einen Einmal-Schutzkittel und ein doppeltes Paar Latex-Handschuhe, natürlich auch eine FFP2-Maske. Unterstützt durch die Kameraden Benjamin Viergutz und Thomas Dannenberg sollte sie an diesem Abend fast 40 Menschen testen. Die Gefahr der Ansteckung war dabei besonders hoch. Alle angemeldeten Personen wurden bereits positiv getestet, befanden sich also schon in Quarantäne oder galten als mögliche Kontaktperson. „Klar denkt man da, insbesondere beim ersten Mal, häufig drüber nach“, schildert Pia. Durch ihre Ausrüstung und Schulung fühle sie sich aber gut geschützt und vorbereitet.

Die Drive-In-Teststation am Vereinsheim der DLRG Celle gibt es nun seit gut zwei Wochen (Stand 25.03.2021). „Die Kapazitäten des Landkreises waren erschöpft“, erklärt Stefan Dannenberg von der DLRG Celle. „Für uns war es da eine Selbstverständlichkeit unsere Unterstützung anzubieten.“ Dann ging alles ganz schnell: Auf den Probedurchlauf auf dem DLRG-Gelände folgte weniger Tage später schon die Einweisung des Gesundheitsamtes. So konnten am 12. März bereits die ersten Abstriche entnommen werden. Seither ist die Station montags bis freitags von 17 bis 20 Uhr in Betrieb. Wichtig: Die DLRG-Station nimmt allerdings nur Tests vor, die vom Gesundheitsamt des Landkreises angeordnet und angemeldet wurden.

Die angemeldeten Personen können bis an das Zelt heranfahren und sich bequem im Auto sitzend testen lassen. Je nachdem, ob sie für einen PCR-Test (Methode Polymerase-Kettenreaktion) oder Schnelltest angemeldet sind, kommt die Probe dann ins Labor oder wird vor Ort analysiert. Beim Schnelltest gibt es das Ergebnis schon nach 15 Minuten. Dazu hat die DLRG Celle einen Wartebereich im hinteren Teil des Geländes eingerichtet, wo bis zu fünf Fahrzeuge parken können.

Zwischen den Terminen liegen etwa fünf Minuten, die Ehrenamtlichen haben also alle Hände voll zu tun. „Vor allem am Mittwoch war hier ganz schön ´was los“, erinnert sich Pia. Ein kompletter Kindergarten hatte sich zum Test angemeldet. Da gab es so manches Gezeter und Geschrei. Pias Trick: „Ich stellte mich den Kindern erstmal persönlich vor und versuche, ihnen die Angst zu nehmen. Vielleicht gibt es dann ja auch noch eine Belohnung im Anschluss?“

Freitagabend wurden 37 Proben entnommen, insgesamt sind es schon 257 (167 PCR- und 90 Schnelltests, Stand 25.03.2021). „Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht“, verrät Dannenberg. Er könnte sich sogar vorstellen, die Test- zur Impfstation zur erweitern. „Die Infrastruktur wäre da…“

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing