Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

news

Interschutz 2022: Erfolgreicher Messeauftritt von Landesverband und Präsidium

Veröffentlicht: 26.06.2022
Autor: Rainer Bohmbach/Carina-Chantal Krämer
Fotos: Rainer Bohmbach

Wie auch schon bei den vorherigen Messen, wurde auf der diesjährigen internationalen Brand- und Katastrophenschutzmesse „Interschutz 2022“ der Messeauftritt der DLRG durch den Bundesverband und den Landesverband Niedersachen gemeinsam gestaltet und durchgeführt.

Turnusgemäß findet die Messe alle fünf Jahre statt. Coronabedingt musste sie zuletzt jedoch zwei Mal verschoben werden. In der Woche vom 20. bis 25. Juni tummelten sich nun wieder rund 85.000 Besucher aus dem In- und Ausland auf dem Hannoverschen Messegelände, um sich über Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit zu informieren. Die DLRG war mit zwei Messeständen in Halle 17 und im Freigelände vor Ort, um Einsatzmaterial, wie Einsatzfahrzeuge und Boote, Luft- und Unterwasserdrohnen und Sonargeräte zu präsentieren. 

Die fast 20 Teammitglieder aus Niedersachsen, dem Bundes- und weiteren Landesverbänden hatten alle Hände voll zu tun: Sie informierten die Standbesucher unter anderem über das „Führen und Verbinden“, „Ortung über und unter Wasser“, „Strömungsrettung“ und „gemeinsames EU-Modul mit dem THW“. Unter der Leitung von Martin Witt (Leiter Einsatz DLRG Niedersachsen) und Rainer Bohmbach (Teamkoordinator) waren zehn Kameraden aus den Ortsgruppen Horneburg/Altes Land, Buxtehude, Rehburg-Loccum und Zetel-Bockhorn jeweils mehrere Tage, täglich von 9 bis 18 Uhr, auf der Messe im Einsatz.

Sie erklärten die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten der ausgestellten Fahrzeuge und Boote - inklusive Probesitzen für interessierte Besucher, konnten selbst auch diverse Kontakte mit verschiedenen Ausstellern knüpfen. Genutzt wurde die Messe ebenso für Pflege und Ausbau politischer Kontakte. Regierungsmitglieder, Abgeordnete und Behördenvertreter aus Land und Bund konnten sich von der Leistungsfähigkeit und den Einsatzoptionen der DLRG überzeugen. Zu den Standgästen zählten unter anderem Ministerpräsident Stefan Weil, Finanzminister Reinhold Hilbers und sogar mehrfach Innenminister Boris Pistorius. Auch Abgeordnete aus dem niedersächsischen Landtag, der Präsident des Niedersächsischen Landesamtes für Brand- und Katastrophenschutz (NLBK) Mirko Temler und mehrere Vertreter aus dem Innenministerium statteten einen Besuch ab. 

Auf Bundesebene konnte der parlamentarische Staatssekretär aus dem Bundesinnenministerium Johann Saathoff sowie derAbgeordnete der Grünen aus dem Innenausschuss Leon Eckert und der Präsidenten des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe Ralph Tiesler begrüßt werden. „Unterm Strich – und da sind sich die Verantwortlichen von Bundes- und Landesebene sicher – war das für die DLRG eine erfolgreiche Messe und wir werden in vier Jahren vom 01. bis 06. Juni 2026 bei der nächsten Interschutz wieder dabei sein“, fasst Koordinator Rainer Bohmbach zusammen. 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.