Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Wasserrettungsdienst in Niedersachsen

Jeder hat irgendwann mal die Retter in rot der DLRG gesehen. Sie wachen an den Badestränden der Küsten- und Binnengewässern, behalten das wassersportliche Treiben im Auge und sind zur Stelle, wenn ein Notfall eintritt. Jedes Jahr sind tausende Ehrenamtliche aus ganz Deutschland für die DLRG und die Sicherheit am und im Wasser aktiv. Die Hauptsaison liegt zwischen Mai und September.

Der Wasserrettungsdienst wird von den DLRG-Gliederungen eigenständig organisiert und durchgeführt. Hierzu gehören z. B. die Wasserrettungsstationen an Badeseen und Flüssen im Binnenland bzw. die Aufsicht oder Unterstützung in Schwimmbädern und Freibädern. Welche Wasserflächen bewacht werden, hängt demnach davon ab, ob dies in Selbstverantwortung oder in privatem bzw. öffentlichem Auftrag geschieht.

Die Nord- und Ostsee werden im Gegensatz der Binnengewässer durch die Stabsstelle "Zentraler Wasserrettungsdienst an der Küste (ZWRD-K)" vom DLRG Bundesverband organisiert. Die Stelle ist auch Ansprechpartner für die Küstenkommunen und bietet bis zum Fullservice alles für den Wasserrettungsdienst an der Küste.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing